Glossar: F

Infothek

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Familienstellen/Familienaufstellung

Eine Methode in der Beziehungen der Familienmitglieder mit Stellvertretern aufgestellt werden, um verborgene Dynamiken innerhalb eines Familiensystems sichtbar und lösbar zu machen. (von Bert Hellinger)

Farrelly Frank

(*1931, †2013) Psychotherapeut, Sozialarbeiter, Professor für Soziale Arbeit und Psychiatrie aus Madison. Begründer der Provokativen Therapie.

Feedback

Rückmeldung

Filter

Durch unsere neurologischen, sozialen und individuellen Filter werden Wahrnehmungen verändert und Informationen getilgt, verzerrt, generalisiert.

Flow (Psychologisch)

Geprägt vom Psychologie-Professor Mihaly Csikszentmihalyi. Zustand bei dem man in seiner Tätigkeit völlig aufgeht. Zeigt sich durch ein besonders positiv emotionales Erleben.

Framing

Frame engl. Rahmen, Gestell) Etwas eine Bedeutung geben – in einen Rahmen stellen. Menschen sind bedeutungsgebende Wesen. Der Prozess der Bedeutungsgebung läuft automatisch und unbewusst ab. Wir reagieren dann mit unseren Gefühlen nicht mehr auf die tatsächliche Situation, sondern auf die Bedeutung die wir ihr geben.

Fremdgefühle

Begriff aus der Systemischen Familientherapie. Gefühl, welches ungeprüft von jemand anderen übernommen wurde. Z.B. Schuld, Verantwortung. Der Betroffene ist sich dessen nicht bewusst.

Freud Sigmund

(*1856; † 1939) Neurologe, Psychologe. Begründer der Psychoanalyse. Einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts.

Future Pace

Gedanklicher Schritt in die Zukunft. Eine in der Gegenwart gefundene Lösung wird so mit der Zukunft verknüpft. Ziel ist, die neuen Verhaltensweisen gedanklich und gefühlt in zukünftigen Situationen zu erleben.