Glossar: L

Infothek

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Leading

(Führen). Das eigene Verhalten verändern, so dass das Gegenüber folgt. Voraussetzung hierfür ist der Rapport. Dieser wird durch Pacing aufgebaut. Ist der Rapport stark genug, wird der Gesprächspartner folgen.

Lead-System

Das bevorzugte Repräsentationssystem mit welchem Informationen aufgenommen werden.

Leerhypnose

Trance ohne einen Suggestionsteil. Es erfolgt keine Behandlung, sondern sie dient der reinen Entspannung.

Linguistik

Die Wissenschaft der Sprache.
Die Art und Weise wie wir Menschen kommunizieren. Einmal bezogen auf unsere Kommunikation untereinander, von Mensch zu Mensch. Aber auch auf die Kommunikation die wir durch unsere Gedanken mit uns selbst führen. Wir kommunizieren durch Worte sondern und durch unsere Körpersprache und Tonalität. NLP beschäftigt sich mit beiden Arten dieser Kommunikation. Wir lernen auf nonverbale Signale zu achten und auf der unbewussten Kommunikationsebene zu führen. Gleichzeitig lernen wir einen anderen Umgang mit den gesprochenen Worten, so dass wir Missverständnissen vorbeugen können.
Durch unsere Gedanken kommunizieren wir laufend mit uns selbst. Haben wir negative Gedanken, bekommen wir auch negative Gefühle und umgekehrt. NLP beschäftigt sich mit dieser internen Kommunikation, so dass wir diese positiv verändern können.

Logische Ebenen

NLP-Modell, welches von Robert Dilts geprägt wurde. Es geht davon aus, dass sich folgende hierarchisch gegliederte Ebenen gegenseitig beeinflussen: Umwelt, Verhalten, Fähigkeiten, Werte/Glaubenssätze, Identität, Zugehörigkeit/Spiritualität. Dilts selbst bezieht sich auf das Modell der Ebenen des Lernens von Gregory Bateson.

Lösungsfokussierte Kurzzeittherapie

Von Steve de Shazer entwickelte Psychotherapieform.

Lösungsrahmen

Ein Rahmen in dem lösungs- und ressourcenorientiert gearbeitet wird.