Julia Schneider

Julia Schneider

Geb. 1975 in Fürstenfeldbruck, Oberbayern
Verheiratet, lebt in Fürstenfeldbruck
Sängerin, Gesangspädagogin, Stimmtrainerin

Studium an der Hochschule für Musik und Theater München

Umfassende Fortbildung am Lichtenberger Institut für angewandte Stimmphysiologie

Mitglied im deutschen Tonkünstlerverband und Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen

NLP-Practitioner (DVNLP)

Über mich:

Seit langer Zeit verwende ich selbst immer wieder erfolgreich Elemente oder Formate aus dem NLP in meinen Stimmtrainings und Seminaren. Im Team der CTA unterstütze ich die Teilnehmer dabei, Anteile aus der Stimmarbeit in die NLP – und Coach-Ausbildung zu integrieren.

Als NLP-Anwender, Coaches und Trainer gehören Sie zu den Voice-Workern. Das heißt, Sie arbeiten zu großen Teilen mit und wirken durch Ihre Stimme. Nach der Studie von Alfred Mehrabian beträgt der non-verbale Anteil unserer Kommunikation 93%. In unserer gemeinsamen Arbeit beschäftigen wir uns intensiv mit den 38%, die für die Tonalität verantwortlich sind.

Damit Sie nicht nur inhaltlich, sondern auch auf der klanglichen Ebene zum Kommunikationsprofi werden, vermittle ich Ihnen Tools mit denen Sie Ihre Stimme bewusst und zielgerichtet einsetzen können.

Mit einem angenehmen und souveränen Stimmklang fällt es Ihrem Klienten leichter, sich zu öffnen- Sie treten miteinander in Beziehung und sind auf einer Wellenlänge. Das gilt ganz besonders für den auditiven Typen, der sehr stark auf den Sound reagiert. Es ist also gut zu wissen, wie Ihre Stimme auf andere wirkt und wie Sie sie effektiv einsetzen können. Hier kommen Elemente wie Tonhöhe, Lautstärke und Sprechtempo ins Spiel. Ihre gute Atemführung hilft dem Gegenüber zusätzlich, sich wohl zu fühlen. Der erste Schritt für ein konstruktives Gespräch ist gemacht.

Als NLPler sind Sie bereits Meister der Wahrnehmung. Auch die Stimme kann uns viel über den Klienten verraten, z.B. ob die Aussage und das Empfinden darüber wirklich übereinstimmen. Wer gut auf die Stimme achtet, findet leichter weitere Ansatzpunkte für gezieltes Fragen und eine erfolgreiche Intervention.

Bei einigen Techniken wie z.B. der Trance können Sie Ihre Stimme sehr bewusst einsetzen um den gewünschten Effekt zu erzielen. Ich zeige Ihnen, was es dafür braucht.

Mehr zu mir erfahren Sie auch unter: der-eigene-ton.de